Niederlage abgewendet … „Erste“ punktet noch im Schlussspurt!

Im Auswärtsspiel unserer 1. Herren-Mannschaft am Gründonnerstag im Espenauer Ortsteil Hohenkirchen schien der bis dato so leistungsstarke Motor unserer „Ersten“ arg ins Stottern zu geraten, sprang dann aber auf der Zielgeraden glücklicherweise wieder an. Gegen die Mannschaft vom SV Espenau 1896/1946, die sich derzeit im unteren Tabellendrittel auf dem Relegationsplatz befindet, tat sich unsere Mannschaft von Beginn an schwer und musste trotz zwischenzeitlicher 4:1 Führung am Ende noch um einen Punktgewinn bangen. Zunächst startete man aber mit zwei Doppelsiegen durch Alexander Otto und Jens Ritschel sowie Alexander Schmid und Tobias Ochs „standesgemäß“ in die Partie.

Nach zwei hart umkämpften Einzelerfolgen im ersten Paarkreuz durch Alex O. und Daniel Rienitz konnte diese Führung sogar auf 4:1 ausgebaut werden. Es folgte jedoch mit drei Pleiten in Folge die erste von zwei Schwächephasen in dieser Begegnung. Die schöne Führung war also dahin und hätten wir nicht einen Jens in unseren Reihen, wer weiß, wie dieses Spiel am Ende ausgegangen wäre. So ging man aber nach einem 5-Satz-Krimi zumindest mit einer 5:4 Führung in die „Halbzeitpause“ und die Hoffnung auf einen besseren zweiten Durchgang bewahrte den Optimismus an diesem Donnerstagabend.

Doch gleich im Spitzenspiel zu Beginn des zweiten Spielabschnitts setzte es den nächsten Dämpfer und auch das Match von Daniel stand auf der Kippe. Doch Daniel brachte sein Spiel nach fünf spannenden Sätzen doch noch nach Hause und musste dann mit ansehen, wie die Mannschaft in die nächste Schwächephase schlitterte … drei Niederlagen und nur ein gewonnener Satz, auf einmal war die erste Saisonniederlage zum Spüren nah. Es lag also mal wieder an unserem Jens, die Kohlen aus dem Feuer zu holen. Und er tat, was man sich von ihm erhoffte … er bewies Nervenstärke, konnte zunächst auch sein zweites Einzel für sich entscheiden und hielt uns damit weiter im Match. Mit einem 7:8 Rückstand ging man also in das entscheidende Schlussdoppel und auch hier ging der erste Satz zunächst mit 7:11 verloren. Der zweite Satz entwickelte sich zu einer Geduldsprobe und man musste bis in die Verlängerung, um das Spiel wieder auszugleichen. Die Sätze Drei und Vier liefen dann besser und unser Top-Doppel mit Alex O. und Jens zeigten eine großartige Leistung. Mit einem 3:1 Erfolg krönten sie dann auch ihre starke Vorstellung und wendeten die erste Saisonniederlage unserer Mannschaft noch auf der Zielgeraden ab. Dass uns dieser Abend, der gegen 03:00 Uhr sein Ende fand, dann doch noch lange und positiv in Erinnerung bleiben wird, lag an der netten Gastfreundschaft der Espenauer :-).

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.