Spannung bis zum Schluss und ein gerechtes Unentschieden … „Dritte“ punktet gegen Lohfelden!

TSG 1896 Wellerode III – FSK Lohfelden VI 5:5

5:5 hieß es am Ende im Duell am Samstag, den 30.09.2017, zwischen unserer 3. Herren-Mannschaft und dem FSK Lohfelden VI in einer Partie, die über die gesamte Spielzeit hin und her wog und letztlich wahrscheinlich keinen Sieger verdient hatte. Wellerode gelang ein Start nach Maß: Das eine Doppel gegen die nur zu dritt angetretenen Gäste gewannen Bernd Böhling und Patrick Nehren glatt in drei Sätzen, doch dann hatten die Lohfeldener einen Lauf und entschieden die ersten drei Einzel für sich. Die Leidtragenden waren Jennifer Zinke, Julia und Bernd Böhling, die allesamt mit 1:3 geschlagen wurden.

Dann gelang es dem Heimteam jedoch zurückzuschlagen. Julia und zwei Mal Patrick, der bei seinem Aushelfen in der zweiten Mannschaft am Freitag schon sein erstes Einzel im Herrenbereich gewann, entschieden ihrerseits nun wieder drei Einzel für sich. Da Bernd danach deutlich den Kürzeren zog, stand es 4:4 vor den entscheidenden letzten beiden Einzeln. Und spätestens nach diesen waren die Fingernägel aller Beteiligten ein gutes Stück kürzer. Nach einem 0:2 Rückstand kämpfte sich Jennifer noch einmal ran, unterlag dann aber doch im finalen fünften Satz, sodass sich jetzt alle Augen auf Julia richteten, die 1:2 hinten lag.

Mit einem unglaublichen Kraftakt und dem entscheidenden Quäntchen Glück gelang es ihr aber die Sätze vier und fünf jeweils denkbar knapp mit 11:9 für sich zu entscheiden. Unter dem Strich stand somit ein leistungsgerechtes Unentschieden, mit dem beide Mannschaften gut leben können.

Es spielten: Julia Böhling (2:1), Bernd Böhling (0:2), Jennifer Zinke (0:2) und Patrick Nehren (2:0) sowie im Doppel: B. Böhling/P. Nehren (1:0). (© Patrick Nehren)

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.