„Derbysieg“ in Eschenstruth … „Erste“ gewinnt 9:5!

Das dritte Spiel in dieser noch jungen Saison sollte uns „eigentlich“ das von der Entfernung her nächstliegendste Auswärtsspiel bescheren. Doch das am vergangenen Wochenende über Deutschland hergezogene Sturmtief „Herwart“ machte auch vor dem Nachbarschaftsderby zwischen der TSG 1895 Eschenstruth und unserer 1. Herren-Mannschaft keinen Halt und ließ die planmäßige Anreise über St. Ottilien unmöglich werden. Dieser unwetterbedingten Odyssee zum Trotz war man aber hochmotiviert und wollte an die starke Leistung von dem Harleshausen-Spiel anknüpfen. Doch der Start in die Partie verlief ähnlich wie die Hinfahrt … anders als geplant.

Nach bisher 6:0 Siegen in den Doppeln musste sich unsere „Erste“ an diesem Sonntagvormittag gleich zweimal geschlagen geben und ging mit einem 1:2 Rückstand in die Einzelpartien. Lediglich Alexander Otto und Jens Ritschel siegten nach vier Sätzen, während Daniel Rienitz und Sascha Wagner Pech im fünften Satz hatten und Jan Peiker und Alexander Schmid in ihrem ersten gemeinsamen Doppelauftritt in dieser Saison nicht wirklich ins Spiel kamen. Dagegen gelang unserer Mannschaft ein perfekter Auftritt im ersten Paarkreuz und mit zwei starken 3:0 Erfolgen die erste Führung in dieser Partie. Zunächst konnte Daniel der Nummer Eins der Gastgeber, Matthias Kerst, schnell den Zahn ziehen und dann siegte auch Alex O. souverän an alter Wirkungsstätte gegen Udo Henkel. Auch im zweiten Paarkreuz sah es nach Jan`s zwischenzeitlichen 2:0 zunächst gut aus, doch sowohl diese als auch die folgende Partie gingen verloren, sodass Eschenstruth mit 4:3 wieder die Führung übernahm. Im dritten Paarkreuz kam es dann zunächst zu dem „Welleröder“ Duell zwischen Lothar Zinke und Sascha Wagner, dass Sascha etwas glücklich in vier Sätzen, zwei davon in der Verlängerung, für sich entscheiden konnte. Alex S. hatte dagegen keine Probleme und gewann souverän in drei Sätzen.

Mit einer knappen 5:4 Führung ging man also in den zweiten Spielabschnitt, wo es zunächst zum Top-Duell zwischen Matthias Kerst und Alex O. kam. Und abermals konnte sich unsere seit Wochen in bestechender Form spielende Nummer Eins durchsetzen und markierte das zwischenzeitliche 6:4. Am Nebentisch spielte unser Neuzugang Daniel ebenfalls groß auf und gewann in vier Sätzen gegen Eschenstruth`s Nummer Zwei Udo Henkel. Im zweiten Paarkreuz gelang uns im Anschluss durch Jan`s 4-Satz-Erfolg der wohl vorentscheidende Punkt in dieser Partie, den Alex S. mit seinem zweiten 3:0 Sieg an diesem Sonntag vergoldete. Am Ende stand nach fast drei Stunden Spielzeit ein 9:5 Sieg für unsere Mannschaft zu Buche und auch nach dem 3. Spieltag konnte die „weiße Weste“ gewahrt werden.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.