Saisonauftakt geglückt … „Erste“ überrollt Naumburg!

Neuzugang Daniel Rienitz (links) gegen Markus Steier

Das lange Warten hat endlich ein Ende … fast fünf Monate nach dem letzten Serienspiel ist die Bezirksliga Gruppe 2 in die Saison 2017/2018 gestartet. Und gleich zu Beginn dieser neuen Spielzeit bescherte uns der Spielplan eine interessante und spannende Herausforderung, hatte man doch den Bezirksoberliga-Absteiger TSV 1906 Eintracht Naumburg zu Gast in Wellerode. So durfte man aber nicht nur gespannt sein, wie gut unsere 1. Herren-Mannschaft aus der langen Sommerpause zurück an die Tische kam, sondern auch auf das Debüt von Neuzugang Daniel Rienitz, der vom SVH 1945 Kassel nach Wellerode wechselte. Somit versprach der Auftakt einiges an Spannung und Vorfreude auf die neue Saison.

Ohne Jan Peiker, der verhindert war, mussten zunächst die Doppelpaarungen neu aufgestellt werden und „Capitano“ Alexander Otto bewies dabei ein glückliches Händchen mit den Entscheidungen. Denn die Doppeleffektivität unserer Mannschaft erwies sich an diesem Samstagabend als Grundstein für einen am Ende souveränen, aber in dieser Höhe unerwarteten Auftakterfolg. Alexander Otto und Jens Ritschel in vier Sätzen, Daniel Rienitz und Sascha Wagner knapp in fünf Sätzen sowie Alexander Schmid und Tobias Ochs glatt in drei Sätzen setzten gleich zu Beginn dieser Partie ein Ausrufezeichen. Unser neues erstes Paarkreuz mit Alex O. und Daniel ließen im Anschluss nichts anbrennen und erhöhten gar auf 5:0, sodass es bereits zu diesem Zeitpunkt nach einer echten Überraschung roch. Im zweiten Paarkreuz markierte Jens dann nach seinem 4-Satz-Erfolg den sechsten Punkt für unsere „Erste“, ehe die Gäste aus dem Kneippkurort Naumburg auf 6:1 verkürzen konnten. Und die Naumburg schienen alsdann Morgenluft zu wittern, markierten den 6:2 Anschlusspunkt und hatten auch im letzten Einzel des ersten Durchgangs ihre Chancen. In einem spannenden 5-Satz-Krimi setzte sich Tobi dann aber gegen sein Gegenüber durch und mit einer beruhigenden 7:2 Führung ging man in die „Halbzeit“.

Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts kam es anschließend zum Duell der Top-Spieler beider Mannschaften und in einem sehenswerten und zum Teil spektakulären Match hatte Alex O. nach fünf intensiven Sätzen den längeren Atem … das 8:2. Der Siegpunkt zum 9:2 blieb dann Neuzugang Daniel Rienitz vorbehalten, der mit zwei Einzelsiegen und einem Doppelerfolg einen perfekten Einstand im Welleröder Trikot feiern konnte. „Herzlich Willkommen Daniel, wir freuen uns auf eine spannende und hoffentlich erfolgreiche Saison mit Dir.“ Am Ende dieses langen Tischtennisabends saß man dann noch lange gemeinsam zusammen und philosophierte über eine der schönsten „Nebensachen“ der Welt ;-).

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.