Wichtiges „4-Punkte-Wochenende“ … „Erste“ festigt Mittelfeldplatz!

TSG 1896 Wellerode – SC Niestetal II 9:4

Dem Auftaktsieg in Waldau folgte am vergangenen Wochenende zwei wichtige Begegnungen gegen Mannschaften aus dem unteren Tabellendrittel. Zunächst durfte unsere 1. Herren-Mannschaft am Samstagnachmittag die Gäste vom SC Niestetal II in Wellerode begrüßen, die man in der Vorrunde in eigener Halle deutlich mit 9:3 besiegen konnte. Zur Rückserie konnten sich die Niestetaler jedoch personell verstärken und so war man gespannt, wie das Gesicht der Mannschaft im Rückspiel aussah. Zu unserer aller Überraschung mussten die Gäste jedoch ohne ihre ersten drei Stammspieler antreten und so ging unsere Mannschaft zwangsläufig als Favorit in die Partie.

Dieser Rolle konnte unsere „Erste“ auch zunächst gerecht werden, ging man doch schnell mit 3:1 in Führung. Alexander Otto und Jan Peiker sowie Alexander Schmid und Tobias Ochs im Doppel und Alex O. gewannen jeweils souverän in drei bzw. vier Sätzen. Dem Anschluss durch die Gäste folgte dann der starke Auftritt unseres zweiten Paarkreuzes mit zwei wichtigen Erfolgen von Alex S. und Jan. Im dritten Paarkreuz hat wir nach einem 5-Satz-Krimi zunächst Pech, konnten aber durch Tobi`s deutlichem 3-Satz-Sieg mit einer beruhigenden 6:3 Führung in die „Halbzeit“ gehen.

Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts markierte Alex O. mit seinem zweiten Einzelerfolg an diesem Nachmittag den siebten Punkt für unsere „Erste“, ehe die Gäste abermals ein 5-Satz-Match für sich entscheiden konnten. Doch wohl dem, der einen Kämpfertypen wie Alex S. und einen feinen Techniker wie Jan P. im zweiten Paarkreuz aufzubieten hat. Zwar musste sich Alex S. abermals durch fünf Sätze quälen, doch am Ende hatte er wie so oft den längeren Atem … das 8:4. Jan hingegen zeigte sich an diesem Samstagnachmittag auch im zweiten Match von seiner Schokoladenseite und gewann souverän in vier Sätzen. Nach rund dreistündiger Spielzeit stand somit ein 9:4 Sieg zu Buche, der in der Höhe vielleicht um den einen oder anderen Punkt zu hoch ausgefallen ist, der aber unterm Strich nicht unverdient war. Gleichzeitig konnte unsere „Erste“ die Niestetaler auf Distanz halten und den Vorsprung auf den Relegationsplatz weiter ausbauen.

TTC Elgershausen – TSG 1896 Wellerode 4:9

Zum Abschluss des Doppelspieltages musste unsere 1. Herren-Mannschaft am Sonntagmorgen nach Schauenburg zum TTC Elgershausen reisen. Gegen die bis dato noch sieglosen Gastgeber war ein Sieg Pflicht, wollte man sich noch weiter vom Tabellenkeller absetzen.

Entsprechend engagiert ging unsere „Erste“ dann auch zu Werke und führte nach den Doppelerfolgen von Alexander Otto und Jan Peiker sowie Alexander Schmid und Tobias Ochs zunächst mit 2:1. Die Elgershäuser glichen jedoch postwendend aus, ehe unserer Mannschaft fünf Einzelerfolge in Serie gelangen. Dabei setzte sich Alex O. knapp in fünf Sätzen durch, Jan gewann problemlos in vier Sätzen, Alex S. machte es wieder einmal spannend (siehe Bericht oben), Tobi gewann ebenfalls in Vieren und last but not least hatte Sascha Wagner bei seinem 3-Satz-Erfolg keine wirklichen Probleme. Mit einer deutlichen 7:2 Führung ging man also in die „Halbzeit“ und wurde dann gleich zu Beginn des zweiten Spielabschnitt kalt von den Gastgebern erwischt.

Durch zwei Siege im ersten Paarkreuz spielten sich die Elgershäuser urplötzlich wieder zurück in die Partie und Erinnerungen an ein legendäres Spiel in Elgershausen vor Jahren wurden wach, als man ebenfalls 7:2 führte und sich am Ende mit einem 8:8 begnügen musste. Aber, und da wiederhole ich mich gerne, wir haben eben eine bärenstarke Mitte und das stellten sie auch an diesem Morgen eindrucksvoll unter Beweis. Sowohl Alex S. als auch Jan ließen sich durch das zwischenzeitliche 7:4 nicht beirren und bescherten uns nach ihren beiden Erfolgen den zweiten 9:4 Sieg binnen weniger Stunden.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.