Es gibt nur eine Nummer Eins in Söhrewald – Wellerode besiegt Wattenbach mit 9:1!

Da die TSG Wellerode diese Saison keine eigene zweite Mannschaft gemeldet hat, fällt ein Derby weg, dafür kommt ein Neues dazu: Die Tischtennis-Jugend der TSG Wellerode hat auch im Söhrewälder Derby die Siegesserie ausgebaut. Am Mittwoch, den 02.11.2016, gab es einen deutlichen 9:1 in der Wattenbacher Halle, die eigentlich keine Halle war, sondern das Dorfgemeinschaftshaus (demententsprechend gab es auch keine Umkleiden) – aber hinter dem Berg ist halt so manches anders. Während Mannschaftsführer Patrick Nehren auf einem Schulausflug in Weimar auf den Spuren von Goethe und Schiller wandelte, spielte Malvin Jaunich für ihn Ersatz und gab somit sein Saisondebüt.

Es sollte ein sehr gelungenes werden, denn die Welleröder beherrschten ihren Gegner über das gesamte Spiel hinweg. Insgesamt konnten die Wattenbacher nur sechs mickrige Sätze gewinnen. Der eine Ehrenpunkt kam wahrscheinlich nur zustande, weil Wattenbach die an Position 1 und 2 gesetzten Spieler als Doppel Zwei aufboten und unser Doppel Zwei, bestehend aus Moritz Kohlmann und Malvin Jaunich, deshalb nicht mehr mithalten konnte. Außerdem kurioses am Rande: Trotz der makellosen Bilanz mit vier Siegen aus vier Spielen ist die TSG Wellerode nur Tabellenzweiter. Lohfelden hat zwar schon ein Spiel verloren, aber auch schon fünf Spiele gewonnen, weshalb nun die Nachbargemeinde von der Tabellenspitze grüßt.

Es spielten: Timo Sienel (2:0), Tim Staude (2:0), Moritz Kohlmann (2:0) und Malvin Jaunich (2:0) sowie im Doppel: T. Sienel/T. Staude (1:0) und M. Kohlmann/M. Jaunich. (© Patrick Nehren)

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.