Doppel-Power und dann? … „Erste“ verliert gegen Harleshausen!

Das erste Spiel nach der fast einmonatigen „Herbstpause“ verlief in allen Phasen anders als geplant und am Ende erlebte unsere 1. Herren-Mannschaft gegen die Gäste vom http://www.cialispharmaciefr24.com/cialis-explication/ SVH 1945 Kassel III ein echtes Debakel. Dabei spiegelt das Endergebnis in keinster Weise den Spielverlauf wider, doch wer fragt letztendlich noch danach.

Mit einer 2:1 Führung ging unsere „Erste“ in die Einzel, hatte Pech nicht gar 3:0 zu führen, und verlor dann … acht Matches in Folge. Was sich jedoch so deutlich anhört, war unterm Strich eine Partie Marke „TT-Krimi“. Sechs Spiele gingen über die volle Distanz und sechsmal kam der Sieger aus Harleshausen. Dass man so keinen Blumenstrauß in der Bezirksliga gewinnen kann, wurde uns von den Gästen deutlich vor Augen geführt.

Am Ende waren die Doppelerfolge von Alexander Otto und Jan Peiker sowie Alexander Schmid und Tobias Ochs der mickrige Ertrag in einer Partie, deren Verlauf man ohne Übertreibung als unglücklich bezeichnen kann. Aber was hilft das ganze Jammern … Mund abwischen und diese 2:9 Pleite einfach vergessen. Versuchen wir`s mal.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.