Wichtiger Auswärtserfolg in Bad Karlshafen … „Erste“ gewinnt bei Aufsteiger Weser-Diemel!

Am vergangenen Freitagabend stand für unsere 1. Herren-Mannschaft das mit Abstand weiteste Auswärtsspiel in der Bezirksliga Gruppe 2 an und nach über 60 km und einer einstündigen Anreise erreichte wir schließlich das Ziel: Bad Karlshafen, Heimat von Bezirksligaaufsteiger TTC Weser-Diemel. Eine Mannschaft, gegen die man bisher nur einmal antreten musste; eine Begegnung aber, die sich nachhaltig in den Köpfen unserer Mannschaft festgesetzt hat. Es war das entscheidende Relegationsspiel am 10.05.2015 in Wildeck-Obersuhl und durch einen 9:6 Erfolg machten wir damals einen der größten Erfolge in der Welleröder Tischtennis-Geschichte perfekt … den Aufstieg in die BL2. Nun stand man sich also nach über einem Jahr wieder gegenüber und man konnte gespannt sein, ob man erneut als Sieger von den Tischen ging. Schließlich erfreuten sich die Gastgeber im vorderen Paarkreuz nicht nur über eine echte „Bank“, sondern waren mit zwei Siegen auch sehr gut in die Saison gestartet.

Unsere Mannschaft verzeichnete allerdings mit zwei Doppelsiegen von Alexander Otto/Jan Peiker und Alexander Schmid/Tobias Ochs zunächst den besseren Start in die Partie und insbesondere unser neues Doppel Nummer Eins scheint von Spiel zu Spiel besser zu harmonieren. Im ersten Paarkreuz wurde es dann erwartungsgemäß schwer und trotz guter Leistungen gingen beide Einzel verloren. Diesen 2:3 Rückstand konnte Jan nach einem überzeugenden 4-Satz-Sieg aber postwendend egalisieren. Im Anschluss gingen die Gastgeber jedoch erneut in Führung, so dass zum Abschluss des ersten Spielabschnitts unser drittes Paarkreuz gefordert war. Dies wusste aber in der ersten Spielhälfte zu überzeugen und bescherte uns nach dem 4-Satz-Erfolg von Tobi und dem souveränen 3-Satz-Sieg von Sascha Wagner die knappe 5:4 „Halbzeitführung“.

Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts kam es dann zu zwei hochklassigen und absolut sehenswerten Spitzenspielen im vorderen Paarkreuz. Doch wieder konnten sich die Gastgeber trotz großer Gegenwehr von Alex O. und Jens durchsetzen und die Führung wechselte erneut. In den darauf folgenden drei Einzelpartien hatten aber wieder wir den Hut auf und sowohl Alex S. in vier Sätzen, als auch Jan in Dreien und Sascha ebenfalls in vier Sätzen machten aus einem 5:6 Rückstand eine beruhigende 8:6 Führung. Der Showdown an diesem Abend war dann allerdings Tobi vorbehalten, der sich mit seinem Kontrahenten einen offenen Schlagabtausch lieferte. Nach anfänglich kleineren verbalen „Scharmützeln“ besann man sich dann aber schnell wieder auf den sportlichen Wettkampf und der hatte an Spannung einiges zu bieten. Insbesondere nachdem die Nummer Sechs der Gastgeber bei 2:1 Satzführung im vierten Durchgang bereits 7:2 vorne lag. Doch Tobi biss auf die Zähne und kämpfte sich zurück in die Partie. Nach mehreren Match- und Satzbällen auf beiden Seiten konnte Tobi den Vierten dann mit 17:15 für sich entscheiden und hatte schließlich auch im fünften Satz den längeren Atem. Dieser Sieg in einem wahren TT-Krimi bedeutete dann auch gleichzeitig den 9:6 Erfolg für unsere „Erste“ und damit den zweiten Auswärtssieg in Serie. Unser Dank gilt natürlich auch an diesem Abend wieder den Gastgebern von Weser-Diemel, die uns nach über dreieinhalb Stunden Spielzeit noch herzhaft verköstigt haben und so fielen wir nach der knapp einstündigen Rückfahrt gegen 02:00/02:30 Uhr, natürlich jeder für sich, satt und zufrieden in die Betten.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.