„Erste“ verpatzt Saisonauftakt … Zwei Spiele, zwei Niederlagen!

TSG 1896 Wellerode – TTC Calden-Westuffeln   2:9

Zum Auftakt der Bezirksliga-Saison 2016/2017 hatte unsere 1. Herren-Mannschaft gleich ein Doppelspieltag-Wochenende zu bewältigen und dabei hatten es die Gegner auch wirklich in sich. Zunächst gab am Samstag die Mannschaft vom TTC Calden-Westuffeln als Meister und Aufsteiger der Bezirksklasse 3 ihre Visitenkarte in Wellerode ab und am Sonntag musste man zum Nachbarschaftsderby nach Eschenstruth reisen.

Grundsätzlich ein schweres Auftaktprogramm, dennoch rechnete sich unsere Mannschaft im Vorfeld noch den einen oder anderen Zähler aus … hätte man an diesem Wochenende nicht den grippebedingten Ausfall unserer Nummer Zwei, Jens Ritschel, kompensieren müssen. Dies hatte zur Folge, dass alle Paarkreuze aufrücken und wir mit Ersatz antreten mussten. Und insbesondere die Gäste aus Calden-Westuffeln stellten sich in dieser Konstellation als zu große Hürde heraus. Angeführt vom wohl besten Einzelspieler der BL 2 (Q-TTR-Wert: 1973) gelten die Gäste als einer der Geheimfavoriten in dieser Klasse und so war es nicht verwunderlich, dass unsere „Erste“ den Caldenern nur in der Anfangsphase bis zum 2:2 ebenbürtig war. Was folgte waren sieben zum Teil deutliche Einzelniederlagen in Folge und lediglich Alexander Schmid war in seinem 5-Satz-Krimi einem möglichen Punktgewinn greifbar nah.

So aber war nach nur zweieinhalb Stunden Spielzeit das Debüt unseres Neuzugangs Jan Peiker schon vorüber und mit dem 2:9 die höchste Niederlage seit dem Wiederaufstieg besiegelt. Die Punkte für unsere „Erste“ holten an diesem Samstagabend Sascha Wagner und Ralf Baumann im Doppel sowie Alexander Otto im Einzel.

TSG 1895 Eschenstruth – TSG 1896 Wellerode   9:5

Das zweite Saisonspiel führte uns dann am folgenden Sonntag nach Eschenstruth, wo wir in der letzten Serie drei von möglichen vier Punkten holten. Doch auch an diesem Nachmittag war das Fehlen von Jens nicht zu kompensieren und so setzte es binnen weniger Stunden die zweite Saisonniederlage für unsere 1. Herren-Mannschaft.

Dabei starteten die Gastgeber wie die Feuerwehr in die Partie und führten schnell 5:1. Lediglich Alexander Otto und Jan Peiker punkteten im Doppel, obwohl sie auch schon 0:2 in den Sätzen zurücklagen. Den zweiten Punkt steuerte dann Jan nach einem souveränen 3-Satz-Sieg gegen den Ur-Welleröder Lothar Zinke bei und verkürzte auf 2:5. Im dritten Paarkreuz erkämpfte Tobias Ochs nach einem 5-Satz-Fight den dritten Punkt für unsere Mannschaft und mit einem 3:6 Rückstand ging man in die „Halbzeit“.

Im Spitzenspiel des Tages setzte sich Alex O. etwas überraschend deutlich in drei Sätzen gegen Matthias Kerst durch und verkürzte auf 4:6. Im Anschluss zogen die Gastgeber aber nach zwei klaren Siegen auf 8:4 davon und so war der Erfolg von Sascha Wagner nur noch Ergebniskosmetik. Am Ende hieß es dann 9:5 für Eschenstruth und der Fehlstart in diese neue Saison ist zunächst einmal „perfekt“.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.