„Erste“ beweist Nervenstärke … 8:8 in Harleshausen!

Dass es am Schluss doch noch zu einem Punktgewinn reichte, hatte unsere 1. Herren-Mannschaft im Auswärtsspiel am vergangenen Freitag in Harleshausen einzig ihrer Nervenstärke zum Ende der Partie hin zu verdanken. Ansonsten spiegelte auch diese Partie die Misere unserer Mannschaft seit Rückrundenbeginn wider, in der wir noch immer auf den zweiten Rückrundenerfolg warten. Doppel hui, Einzel (zum Teil) pfui. Zudem verspielten wir einmal mehr eine gute Ausgangsposition, nachdem wir zu Beginn des zweiten Spielabschnitts mit 6:4 in Führung gingen und schlussendlich einem 6:8 Rückstand hinterher laufen mussten. Doch der Reihe nach.

Zwei Doppelsiege durch Alexander Otto und Sascha Wagner sowie Jens Ritschel und Andreas Stein ließ uns zunächst beruhigt in die Einzel gehen. Durch Siege von Alexander O. im ersten Paarkreuz und Alexander Schmid, der endlich zu alter Stärke zurückzufinden scheint, im zweiten Paarkreuz konnte unsere Mannschaft den knappen 1-Punkte-Vorsprung zunächst wahren. Andi musste sich im dritten Paarkreuz gegen einen der beiden Youngster vom SVH 1945 Kassel III mächtig strecken, behielt aber in diesem 5-Satz-Fight die Oberhand.

Damit gingen wir mit einem 5:4 Vorsprung in den zweiten Spielabschnitt, in dem zunächst Alex O. das Spitzenspiel in vier Sätzen für sich entscheiden konnte. Was dann aber folgte ist einfach systematisch für den Verlauf dieser Rückrunde für unsere „Erste“. Vier Niederlagen in Serie, zwei davon unglücklich im 5. Satz, brachten uns wieder einmal um die Früchte des Erfolges und am Ende musste man wie eingangs bereits beschrieben froh sein, nicht als Verlierer aus der Halle zu gehen. Andi konnte im letzten Einzel den 5. Satz in einem weiteren TT-Krimi mit 13:11 in der Verlängerung für sich entscheiden und unserer Top-Doppel Alex O. und Sascha gewann endlich mal wieder ein Schlussdoppel, ebenfalls im 5. Satz. Nach fast vier Stunden Spielzeit stand somit ein 8:8 zu Buche und es bleibt zu hoffen, dass die Mannschaft in den verbleibenden vier Spielen den guten Eindruck der Vorrunde endlich mal wieder mit einem Sieg untermauern kann.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.