Die (teilweise) schwierige Suche nach der Form … „Erste“ verliert in Großenritte!

Nach der zweiten Niederlage im dritten Rückrundenspiel ist unsere 1. Herren-Mannschaft wieder auf dem Boden der Tatsachen angekommen. Wo unsere Mannschaft in der Vorrunde noch mit Selbstbewusstsein, Lockerheit und Spielwitz überzeugen konnte, überwiegen mittlerweile Unsicherheit und Nervosität das Spiel von Teilen unserer „jungen“ Mannschaft … insbesondere unser zweites Paarkreuz ist derzeit von dieser Entwicklung betroffen. Und konnte unsere „Erste“ im Dezember letzten Jahres noch einen 9:4 Erfolg gegen die Mannschaft aus Großenritte feiern, so musste man sich im Rückspiel gegen einen bärenstarken Gastgeber vom GSV Eintracht Baunatal am Ende recht deutlich mit 5:9 geschlagen geben.

Ein Punkt in den Doppeln durch Alexander Otto und Sascha Wagner sowie lediglich zwei Zähler in den Einzeln durch Alex O. und Tobias Ochs waren die magere Ausbeute im ersten Durchgang und so stand man zu Beginn der „zweiten Halbzeit“ durch einen 3:6 Rückstand mit dem Rücken an der Wand.

Zwar keimte durch die Siege unserer einmal mehr überzeugenden Nummer Eins Alex O.

sowie unserer Nummer Zwei Jens Ritschel nochmals kurzfristig Hoffnung auf ein Erfolgserlebnis auf. Aber das Pech von Alexander Schmid, der sein Match im „Fünften“ äußerst unglücklich verlor, insbesondere da er alle Sätze erst in der Verlängerung abgeben musste, sowie zwei weitere Einzelniederlagen erstickten diesen Funken bereits im Keim und so war die vierte Saisonniederlage unserer Mannschaft um kurz nach 22:00 Uhr an diesem Samstagabend besiegelt. Am morgigen Samstag gibt die Mannschaft vom TSV 1921 Wenigenhasungen ihre Visitenkarte in Wellerode ab.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.