Überraschung im „Nachbarschaftsduell“ … „Erste“ siegt gegen Eschenstruth!

Nachdem unsere 1. Herren-Mannschaft am vergangenen Wochenende jäh auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt wurde, stand man sich am letzten Samstag einer wahren „Herkulesaufgabe“ gegenüber. Gegner vor heimischer Kulisse war kein Geringerer als die Mannschaft der TSG 1895 Eschenstruth, die nach sieben Spielen und 11:3 Punkten an der Spitze der Bezirksliga Gruppe 2 stand.

Gespickt mit Spielern aus Wellerode wurden die Gäste aus unserem Nachbarort ihrer Favoritenrolle zunächst auch gerecht und gingen mit einer knappen 2:1 Führung aus den Doppelpartien. Lediglich Alexander Otto und Sascha Wagner konnten ihr Match mit 3:1 gewinnen. Die Einzelpartien in den jeweiligen Paarkreuzen gestalteten sich dann jeweils ausgeglichen 1:1 und das Derby nahm zusehends an Spannung zu. Ein ganz starker Auftritt von Alex O. bescherte ihm gegen seinen alten Weggefährten Udo Henkel einen sicheren 3:0 Erfolg. Alexander Schmid konnte an seine gute Leistung von Auedamm anknüpfen und siegte 3:1 gegen unseren Welleröder „Kontrahenten“ Lothar Zinke. Und auch Andreas Stein zeigte im ersten Durchgang eine starke Leistung und gewann in vier Sätzen gegen Olaf Himmelmann. Mit einem knappen 4:5 Rückstand ging man also in den zweiten Durchgang und man wollte endlich mal wieder mehr als nur einen Zähler nach der „Halbzeit“ holen.

Zu Beginn des zweiten Abschnitts kam es dann zunächst zum Spitzenspiel an diesem Samstagnachmittag, Alex O. vs. Matthias Kerst. Und es entwickelte sich zu einem echten Top-Spiel zweier 1800er Spieler, in dem Alex am Ende knapp mit 3:2 die Oberhand behielt. Jens Ritschel hatte im Anschluss Pech und musste sich trotz zwischenzeitlicher 2:1 Führung gegen Udo geschlagen geben. Alex S. untermauerte auch im zweiten Einzel seinen guten Lauf und überzeugte abermals mit einem sicheren 3-Satz-Sieg gegen Oliver Schwarz. Diesem 6:6 Ausgleich folgte dann die erste Führung unserer Mannschaft, die zu diesem Zeitpunkt Gold wert war. Sascha konnte sich mit 3:0 gegen Lothar durchsetzen und unsere Mannschaft ging erstmals mit 7:6 in Führung. Im Anschluss markierte Andi mit seiner bis dato besten Saisonleistung im neuen Dress das 8:6, nachdem er sich gegen den zweiten Welleröder im Eschenstrüther Trikot, Marc Feye, mit 3:1 durchsetzen konnte. Den Schlusspunkt zum vielumjubelnden 9:6 setzte dann Tobias Ochs nach seinem hart umkämpften 4-Satz-Erfolg gegen Olaf. Eine tolle Leistung unserer Mannschaft und ein wahnsinnig wichtiger Erfolg, insbesondere auch im Hinblick auf die Tabellensituation, wo mittlerweile auch die Mannschaften aus dem unteren Drittel fleißig punkten. Gefeiert wurde dann auch noch und klar, natürlich gemeinsam und ausgiebig mit unseren Freunden aus Eschenstruth.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.