„Erste“ lässt Sieg liegen … Unentschieden in Elgershausen!

Nun, ein Gutes hatte dieses Spiel bei unserem „Angstgegner“ der letzten Jahre. Zum einen konnten wir seit langer Zeit mal wieder etwas Zählbares aus dem östlichsten Ortsteil der Gemeinde Schauenburg mit nach Hause nehmen und zum anderen konnten wir den Nimbus des noch unbesiegbaren Aufsteigers auch im dritten Saisonspiel wahren. Fragt man sich an dieser Stelle also, warum man unter diesen Voraussetzungen nicht zufrieden heim fährt und sich der bisher erzielten fünf Pluspunkte erfreut. Die Antwort auf diese Frage ist dabei so simpel, dass man sich noch Tage später ärgern könnte. Weil man ganz einfach einen sicher geglaubten Sieg am Ende fahrlässig aus der Hand gegeben hat. Weil man sich nach einer 7:2 Führung (vermutlich) zu sicher gefühlt hat. Weil man einfach nicht den Sack zugemacht hat. Das Ärgerliche ist dabei, dass die Mannschaft im ersten Spielabschnitt eine Klasseleistung gezeigt und die Gastgeber fast „überrannt“hat. Und das, obwohl man erstmals in dieser Saison nur ein Doppel zu Beginn gewinnen konnte (was sich am Ende dann noch „rächen“ sollte).

Lediglich Alexander Otto und Sascha Wagner gewannen und so ging man mit einem 1:2 Rückstand in die Einzel. Hier sorgte dann zunächst Jens Ritschel mit seinem 4-Satz-Sieg gegen Eike Oliv für einen ersten Paukenschlag. Alex O. hatte mehr Mühe als gedacht und siegte 3:2 gegen Michael König. Im zweiten Paarkreuz überraschte dann Sascha mit einem 3:1 Sieg gegen den 1700er Mann Plaß, Dieter nach einer cleveren Vorstellung und holte den vierten Zähler. Alexander Schmid hatte keine großen Probleme und siegte gegen Thomas Winzig souverän in drei Sätzen. Auch Tobias Ochs überzeugte mit einer starken Vorstellung gegen Philipp Ollhoff und gewann ebenfalls glatt mit 3:0. Das iTüpfelchen in diesem ersten Durchgang setzte dann Andreas Stein, der nach einem hart umkämpften 5-Satz-Krimi gegen Guido Oliv als Sieger vom Tisch ging. Ein sensationeller erster Durchgang mit sechs Einzelsiegen und einer souveränen 7:2 Führung.

Und auch der zweite Abschnitt schien zunächst planmäßig zu laufen. Alex O. ging im Spitzenspiel gegen Eike Oliv schnell mit 2:0 in Führung und war auch im dritten Satz spielbestimmend. Doch dann kam ein Bruch in seinem Spiel und Alex musste die folgenden drei Sätze abgeben. Jens musste sich im Anschluss in vier Sätzen geschlagen geben und auch Alex S. hatte beim 0:3 gegen die Nummer Drei der Gastgeber wenig entgegenzubringen. Den ersten Zähler im zweiten Durchgang holte dann Sascha nach einem 3:0 gegen Thomas Winzig. Nur noch ein Punkt also und der nächste Coup wäre perfekt gewesen. Doch der letztjährige Meister der Bezirksklasse Gruppe 4 und Mitaufsteiger vom TTC Elgershausen stemmte sich mit aller Macht gegen die drohende Niederlage und verkürzte im Anschluss auf 6:8. Im letzten Einzel an diesem Freitagabend lag Tobi dann schnell mit 0:2 hinten und auch im Schlussdoppel mussten Alex O. und Sascha einem 0:2 Satzrückstand hinterher laufen. In beiden Partien konnte sich unsere Mannschaft aber nochmals motivieren und zum 2:2 ausgleichen. Lag es dann an der Kondition oder vielleicht an der Konzentration, auf jeden Fall mussten wir uns dann in beiden Spielen geschlagen geben und vergaben damit die Riesenchance, mit 6:0 Punkten die „weiße Weste“ auch im dritten Saisonspiel zu behalten. Nichtsdestotrotz sollte wir nicht vergessen, dass wir als Aufsteiger mit 5:1 Punkten einen nicht für möglich gehaltenen Saisonstart hingelegt haben und absolut im Soll liegen. Auch wenn die Enttäuschung im ersten Moment überwiegt, haben wir dennoch eine super Leistung gezeigt und jeder hatte seinen Anteil an diesem Punktgewinn. Und mit dieser Einstellung werden wir auch in den kommenden Spielen bestehen.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.