Tischtenniskrimi in Wellerode … „Erste“ dreht Partie gegen Waldau!

Es war eins dieser Spiele, über das man noch lange reden wird. Es war eins von denen, das eigentlich schon entschieden schien und das anders ausging als man es Mitte der Partie noch erwarten konnte. Und es war unterm Strich eine echte Überraschung, dieses Ergebnis, nicht aber die Leistung unserer Jungs. Um kurz vor Elf kannte die Freude in den Reihen unserer Mannschaft keine Grenzen mehr. Gerade eben hatte unser Schlussdoppel vier Matchbälle abgewehrt, einen fast uneinholbaren 6:10 Rückstand noch zu einem 14:12 gedreht und die faustdicke Überraschung perfekt gemacht. Dieses „Auswärtsspiel“ in Wellerode, die Mannschaft aus Waldau musste kurzfristig eine Ausweichhalle suchen und hat sie bei uns gefunden, entwickelte sich von Beginn an zu einem Tischtenniskrimi.

Dabei startete unsere 1. Herren-Mannschaft perfekt in die Partie und konnte insbesondere in den Doppeln überzeugen. Alexander Schmid und Tobias Ochs sowie Alexander Otto und Sascha Wagner siegten jeweils in drei Sätzen und bescherten uns eine 2:1 Führung. Dem Ausgleich für Tuspo 1889 Kassel-Waldau folgte ein knapper 5-Satz-Sieg von Alex O. zur abermaligen Führung. Was dann allerdings kam, bedarf an dieser Stelle nur weniger Worte. Fünf Einzelniederlagen in Folge und aus der 3:2 Führung war auf einmal ein 3:7 Rückstand geworden. Die Vorentscheidung? Mitnichten. Alexander S. startete mit seinem 3:1 Sieg die fulminante Aufholjagd. Es folgte ein starker Auftritt von Sascha mit einem ungefährdeten 3:0 Erfolg und es stand nur noch 5:7. Hermann Kinzl verkürzte anschließend auf 6:7 und Tobi gelang nach einem 3:1 Sieg der nicht für möglich gehaltene 7:7 Ausgleich. Doch der Wahnsinn ging noch weiter, denn Jürgen Scheich schaffte mit seinem 3:0 Erfolg sogar die 8:7 Führung.

Es ging also ins Schlussdoppel und auch hier entwickelte sich wie eingangs bereits beschrieben ein wahrer Krimi. Bis zur 5:4 Führung im fünften Satz war es eine ausgeglichene Doppelpartie auf hohem Niveau und die Spannung war in der gesamten Sporthalle zu spüren. Die Waldauer drehten jedoch nach dem Seitenwechsel nochmals auf und gingen … eigentlich vorentscheidend … mit 10:6 in Führung. Aber eben nur eigentlich und so drehten Alex O. und Sascha, das mit 13:0 Siegen ungeschlagene Top-Doppel der Bezirksklasse Gruppe 4, dieses bereits verloren geglaubte Match und bescherten unserer „Ersten“ mit diesem 9:7 Überraschungserfolg einen versöhnlichen Abschluss der Vorrunde 2014/2015. Mit 9:11 Punkten „überwintert“ unsere Mannschaft damit auf dem 6. Tabellenplatz der BK4.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.