„Erste“ stoppt den freien Fall … 9:6 Auswärtssieg bei der TSG 1887 Kassel!

Es wäre vermessen, zu solch einem frühen Zeitpunkt der Saison bereits von einem „Endspiel“ zu schreiben. Aber, und das war allen Beteiligten an diesem Freitagabend bewusst, dieses Match zwischen der TSG 1887 Kassel und der TSG 1896 Wellerode hatte einen richtungsweisenden Charakter. So trafen also zwei Mannschaften aufeinander, die sich mit zwei bzw. drei Pluspunkten weit entfernt von den eigenen Erwartungen am Ende der Tabelle wiederfanden. Zudem war das Selbstvertrauen unserer Mannschaft nach den letzten beiden Niederlagen nicht gerade auf Rosen gebettet und die Erinnerungen an das letzte Spiel in Niederzwehren waren auch nicht gerade von Optimismus getränkt.

So startete diese Partie dann auch wie die letzten Spiele begangen … mit zwei Doppelniederlagen. Lediglich Alexander Otto und Sascha Wagner konnten siegen, ehe man mit den Einzeln begann. Hier standen wir dann zunächst sehr gut und konnten vier Matches in Serie gewinnen. Alexander Schmid gegen die Nummer Eins der Gäste in vier Sätzen, Alex O. ohne Probleme in Dreien, Hermann Kinzl ebenfalls ganz sicher in drei Sätzen und schließlich noch Sascha, der nach einer echten Durststrecke endlich mal wieder gewinnen konnte. Zwischenstand 5:2 für uns und Jürgen Scheich hatte in seiner Partie soweit alles im Griff. Eigentlich, denn trotz einer 2:0 Satzführung musste sich Jürgen noch geschlagen geben und die Gastgeber konnten anschließend sogar noch auf 4:5 verkürzen.

Mit dieser Führung ging man also in die „Halbzeit“ und zu Beginn des zweiten Spielabschnitts gelang zunächst Alex O. ein klares 3:0 im Spitzenspiel. Am Nebentisch schien auch Alex S. alles im Griff zu haben und führte schnell mit 2:0. Doch auch er konnte seine anfängliche Überlegenheit nicht bis zum Ende durchziehen und musste sich nach fünf hart umkämpften Sätzen noch geschlagen geben. Es folgte ein weiterer 5-Satz-Krimi, der aber diesmal zu unseren Gunsten ausging … Sascha setzte sich im Fünften knapp mit 12:10 durch. Im Anschluss konnte Hermann nach einem souveränen 3-Satz-Sieg zur zwischenzeitlichen 8:5 Führung erhöhen, doch die Mannschaft aus dem Kasseler Stadtteil Niederzwehren schlug abermals zurück. So ging es in die letzte Einzelpartie an diesem Abend und es kam zu einem echten „Endspiel“ … Oliver Eschwe vs. Jürgen Scheich. Und Jürgen behielt in diesem immens wichtigen Spiel die Nerven, siegte nach vier spannenden Sätzen und avancierte damit zum Matchwinner. Damit war um 23:30 Uhr der zweite Saisonsieg unserer 1. Herren-Mannschaft mit 9:6 besiegelt und man konnte endlich zum gemütlichen Teil dieses Abends übergehen. An dieser Stelle möchten wir uns nochmals ganz herzlich für die tolle Bewirtung bei der TSG bedanken: „Danke Jungs, war ein toller Abend.“

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.