Schlussdoppel entscheidet Partie … „Erste“ gewinnt TT-Krimi gegen Rengershausen!

Es war das dritte Aufeinandertreffen zwischen der TSG 1896 Wellerode und der Tuspo 1912 Rengershausen in dieser Saison und bis zu diesem Spieltag war die Bilanz ausgeglichen. Einer 7:9 Niederlage im Hinspiel folgte ein 4:1 Erfolg im Pokal und im letzten Heimspiel unserer 1. Herren-Mannschaft am vergangenen Samstag stand man sich abermals gegenüber. Die Vorzeichen dieser Partie waren dabei ganz klar. Nur mit einem Sieg kann unsere „Erste“ die theoretische Chance auf den Relegationsplatz wahren. Und der Beginn dieses Matches war dann auch vielversprechend.

Die Gäste stellten zunächst die Doppel um und so kam es bereits in der ersten Partie zum Spitzenspiel der beiden Einserdoppel. Hatten Alexander Otto und Sascha Wagner im Hinspiel noch das entscheidende Doppel verloren, konnten sie sich an diesem Samstagnachmittag mit 3:2 knapp durchsetzen. Alexander Schmid und Tobias Ochs hatten weniger Probleme und siegten klar in drei Sätzen. Nach dem 2:1 Anschluss der Rengershäuser sorgte Alex O. dann für unseren dritten Punkt, ehe die Gäste abermals verkürzen konnten. Was folgte, waren zwei 5-Satz-Krimis im zweiten Paarkreuz. Dabei siegte Alex S. im Fünften mit 11:8 und Tobi musste seinem Gegner beim 9:11 zum Sieg gratulieren. Im dritten Paarkreuz das gleiche Bild, Wellerode, hier in Person von Hermann Kinzl, legte vor und Rengershausen glich aus. Damit ging wir mit einer knappen 5:4 Führung in die „Halbzeit“.

Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts wartete dann zunächst das Spitzenspiel auf die Welleröder Anhänger. Und auch hier entwickelte sich ein spannungsreich Match auf hohem Niveau. Alex O. lag zunächst mit 0:2 zurück, konnte dann noch ausgleichen und musste sich schließlich mit 10:12 im entscheidenden Satz geschlagen geben. Rengershausen schien seine Chance gewittert zu haben und legte im ersten Paarkreuz nach, die erstmalige Führung für die Gäste. Auch im zweiten Paarkreuz lief es in der Partie von Alex S. zunächst nicht gut, 0:2 nach den ersten beiden Sätzen. Doch Alex kämpfte sich zurück und siegte in den folgenden drei Sätzen jeweils mit 11:7. Tobi zeigte dann eine ganz starke Leistung und brachte unsere „Erste“ mit seinem 4-Satz-Sieg wieder in Front. Auch Hermann schaffte nach einem 0:2 Satzrückstand noch die Wende und erhöhte damit auf 8:6. Jürgen Scheich zeigte in seiner zweiten Einzelpartie an diesem Nachmittag eine gute Leistung, musste sich aber leider im fünften Satz geschlagen geben. Somit ging es einmal mehr gegen Renershausen in das Entscheidungsdoppel und nach den ersten beiden Sätzen sahen wir eigentlich wie der sichere Sieger aus. 11:6, 11:7 und eine 6:2 Führung im dritten Satz. Doch die Gäste ließen sich nicht hängen, drehten diesen Satz noch und gewannen auch den Vierten. So musste der Fünfte die Entscheidung bringen und Alex O. und Sascha zeigten in dieser Situation absolute Nervenstärke. 11:7 im fünften Satz und nach mehr als drei Stunden Spielzeit war die Partie mit 9:7 zu unseren Gunsten entschieden. Und wie knapp dieses Match letztendlich war, zeigen nicht nur die acht 5-Satz-Krimis, sondern auch das Satzverhältnis von 35:34. Mit dem elften Saisonsieg in der bisherigen Spielzeit belegt unsere Mannschaft mit 24:14 Punkten noch immer den 4. Tabellenplatz in der Bezirksklasse Gruppe 4 und hält damit weiterhin Tuchfühlung auf Rang Zwei.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.