„Erste“ siegt im Nachbarschaftsduell … 9:3 gegen Lohfelden!

Wie sagt man so schön, alle guten Dinge sind drei. Und das schien auch das Motto unseres „Capitanos“ gewesen zu sein, als er uns drei Spiele auf ein Wochenende legte. Aber und das ist der enorme Vorteil dieser 1. Herren-Mannschaft, sie ist konditionell auf „allerhöchstem“ Niveau. Und so war es nicht verwunderlich, dass wir letzten Sonntagmorgen pünktlich um 10:15 Uhr an den Tischen standen, um wieder unserem liebsten Hobby nachgehen zu können … das filigrane Spielen mit einem 2,7 Gramm schweren Zelluloid-Ball. Freitag Harleshausen, Samstag Niederzwehren und Sonntag nun die Mannschaft vom FSK Lohfelden II. In der Vorrunde war eben diese Mannschaft unser Auftaktgegner in die neue Saison und damals siegten wir in einem wahren Tischtennis-Krimi mit dem knappsten aller Ergebnisse im Tischtennissport, einem 9:7. Ein halbes Jahr oder auch 16 Spiele später stand man sich also wieder gegenüber und war gespannt, ob es wieder so eine enge Kiste werden würde. Zumal die Gäste aus Lohfelden diesmal in voller „Kapelle“ nach Wellerode reisten.

In der Anfangsphase war es dann auch eine ausgeglichene Partie. Zunächst gingen wir nach den Doppelsiegen von Alexander Otto und Sascha Wagner sowie Alexander Schmid und Tobias Ochs mit 2:0 in Führung. Es folgte das 2:1, ehe Alex O. einen souveränen 3:0 Erfolg feiern konnte. Sascha hatte im Anschluss Pech, verlor in fünf spannenden Sätzen etwas unglücklich und die Gäste konnten auf 3:2 verkürzen. Alex S. gewann anschließend gegen den „Welleröder“ Karl Harbauer in vier Sätzen und stellte damit den Zwei-Punkte-Abstand wieder her. Die nächsten beiden Partien gingen dann über die volle Distanz und so konnte zunächst Tobi in einem hart umkämpften Match einen 5-Satz-Erfolg feiern. Hermann lag im Anschluss gegen den zweiten „Welleröder“ im Lohfeldener Team, Klaus Walda, schnell mit 0:2 Sätzen zurück. Den dritten Satz konnte Hermann dann allerdings in der Verlängerung mit 13:11 gewinnen und schaffte damit noch die Wende. Den letzten Punkt im ersten Spielabschnitt markierten dann nochmals die Gäste und so ging man mit einer 6:3 Führung in die „Halbzeit“.

Im Spitzenspiel zu Beginn des zweiten Spielabschnitts setzte sich Alex O. dann sicher in vier Sätzen durch. Das fehlende Quäntchen Glück aus der ersten Partie stand Sascha dann in seinem zweiten Einzel zur Seite und mit einem 14:12 im fünften Satz markierte er das vorentscheidende 8:3 für unsere Mannschaft. Den Schlusspunkt zum 9:3 setzte dann Alex S. mit seinem zweiten Einzelerfolg an diesem Sonntagmorgen. Damit ging ein (echt) langes Wochenende zu Ende und mit zwei klaren Siegen bei einer (erwarteten) Niederlage kann man ein durchaus positives Fazit dieses „Englischen Wochenendes“ ziehen.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.