„Erste“ beim Spitzenreiter ohne Chance … 3:9 in Harleshausen!

Am vergangenen Freitag stand sich unsere 1. Herren-Mannschaft einer wahren Herkulesaufgabe gegenüber. Man musste zum bis dato verlustpunktfreien Klassenprimus, dem Mitaufsteiger vom SVH 1945 Kassel III, reisen. 17 Spiele, 17 Siege, so die Bilanz der Harleshäuser und auch unsere Mannschaft sollte diese beeindruckende Serie an diesem Abend nicht knacken können.

Eine taktische Umstellung in den Doppeln brachte zwar zunächst noch einen Punkt durch Alexander Otto und Alexander Schmid, doch schon im Anschluss wurde deutlich, wie schwer es an diesem Abend werden würde. Zwei klare Niederlagen im ersten Paarkreuz bescherten den Gastgebern eine schnelle 4:1 Führung. Im zweiten und dritten Paarkreuz konnten wir dann zumindest jeweils einmal punkten. Alex S. in vier Sätzen zum 2:5 und Hermann Kinzl ebenfalls in vier Sätzen zum 3:6 waren die magere Punkteausbeute im ersten Spielabschnitt.

Zu Beginn des zweiten Abschnitts kam es dann zunächst zum Topspiel der beiden „Einser“, doch Alex O. hatte Pech und verlor in fünf Sätzen. Auch Sascha Wagner zeigte gegen die Nummer zwei der Harleshäuser eine gute Leistung, musste sich aber auch in vier Sätzen geschlagen geben. Dem 3:8 Rückstand konnte unsere Mannschaft dann nichts mehr entgegensetzen und nach nicht einmal zweieinhalb Stunden war die Niederlage besiegelt. Am Ende ein klares 3:9, dass aber angesichts der Überlegenheit des Spitzenreiters in der Bezirksklasse Gruppe 4 nicht überbewertet werden sollte. Der Mannschaft der SVH kann man bereits jetzt zur absolut verdienten und nie gefährdeten Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksliga gratulieren.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.