Zweite Mannschaft verliert Spitzenspiel in Baunatal unglücklich!

GSV Eintracht Baunatal lll – TSG 1896 Wellerode ll 9:6

Am Donnerstag, den 13.02.2014, kam es in Großenritte zum Spitzenspiel der Kreisklasse Gruppe 1. Die Voraussetzungen waren klar abgesteckt. Baunatal musste unbedingt punkten, um nicht den Kontakt nach ganz oben in der Tabelle zu verlieren. Die Welleröder Mannschaft konnte dagegen an diesem Abend das erste Mal in kompletter Aufstellung an die Tische gehen. Somit war der Grundstein für einen spannenden Tischtennisabend gegeben.

Leider mussten die Welleröder nach den Eingangsdoppeln, wie so oft, einem 1:2 Rückstand hinterherlaufen. Lediglich Michael und Ewald konnten in 5 Sätzen das Spitzendoppel der Baunataler besiegen. Unser Spitzenpaarkreuz mit Ralf und Frank brachten anschließend unsere Mannschaft das erste Mal in Front. Frank konnte in 5 hart umkämpften Sätzen gewinnen, Ralf hatte in 4 Sätzen etwas weniger Mühe. Leider musste danach unser 2. Paarkreuz mit Michael und Ewald die Punkte dem Gegner überlassen. Das hintere Paarkreuz mit Herbert und Hansi konnte einen Punkt zum „Halbzeitstand“ von 5:4 für die Gastgeber beisteuern.

Die zweite Hälfte des Spiels begann wieder besser für unsere „Erste“, da Ralf in blendender Form aufspielte und zum 5:5 ausglich. Frank musste sein 2. Einzel nach großem Kampf im 5. Satz abgeben. Doch leider mussten Michael und Ewald auch ihr 2. Einzel abgeben, so dass die Gastgeber nun schon vorentscheidend mit 8:5 davonzogen. Lediglich Hansi konnte nochmal den Spielstand auf 8:6 verkürzen, bevor Herbert auch sein 2. Einzel verlor und wir den Baunatalern zu einem etwas glücklichen 9:6 Sieg gratulieren mussten. Durch diese Niederlage hat man im Rennen um die ersten beiden Tabellenplätze etwas Boden verloren. Aber es ist immer noch alles offen.

Es punkteten für unsere Mannschaft im Doppel: M. Homburg / E. Oberreiter und im Einzel: R. Baumann (2), F. Meibert (1), H. Sienel (2). (© Michael Homburg)

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.