„Erste“ legt nach … 9:3 gegen Auedamm!

Die Erleichterung war groß nach dem ersten Saisonsieg am vergangenen Freitag in Kaufungen und so ging man mit gestärktem Selbstvertrauen die nächste schwere Aufgabe am darauffolgenden Samstag gegen die Gäste vom Kasseler Spvgg. Auedamm II an. Erstmals musste man dabei in dieser Spielzeit den Austragungsort wechseln und so ging man pünktlich um 15:30 Uhr in der „alten“ Halle an die Tische.

In den Doppeln konnte sich dann zunächst unser etatmäßiges Spitzenduo Alexander Otto und Sascha Wagner ohne große Probleme durchsetzen und nach einem weiteren Erfolg von Hermann Kinzl und Jürgen Scheich ging unsere 1. Herren-Mannschaft mit einer 2:1 Führung in die Einzelbegegnungen. Im ersten Paarkreuz hatte es Alex O. zu Beginn mit dem Youngster der Gäste zu tun, der den Ball bei eigenem Aufschlag höher warf als alle Welleröder Spieler zusammen. Genützt hat es ihm aber dennoch wenig, Alex setzte sich klar in drei Sätzen durch. Am Nebentisch hatte es Sascha dann mit der Nummer eins der Auedammer zu tun und lag schnell mit 0:2 Sätzen zurück. Dank einer enormen Leistungssteigerung und einem guten Coaching von den Mannschaftskameraden konnte er das Spiel aber noch drehen und siegte überraschend in fünf Sätzen. Im zweiten Paarkreuz hatte Alexander Schmid im Anschluss wenig Probleme und siegte ebenso souverän wie Tobias Ochs, der an diesem Samstagnachmittag seine persönliche Negativserie erfolgreich beenden konnte. Dem zwischenzeitlichen 6:1 folgte dann im dritten Paarkreuz die Partien von Hermann und Jürgen. Dabei musste Hermann zweimal über die Satzverlängerung gehen, um am Ende in vier Sätzen zu gewinnen. Jürgen musste sich dagegen nach einer guten Leistung geschlagen geben und so ging man mit einer beruhigenden 7:2 Führung in die „Halbzeit“.

Im zweiten Spielabschnitt kam es dann zum Spitzenspiel der beiden „Einser“ und wie schon gegen Sascha lag der Gästespieler mit 2:0 in Front. Doch auch Alex O. schaffte noch die Wende und siegte nach fünf spannenden Sätzen. Zwar konnten die Gäste aus der Wilhelmshöher Allee im Anschluss nochmals auf 8:3 verkürzen, doch Alex S. machte mit seinem zweiten Sieg den 9:3 Erfolg unserer „Ersten“ perfekt. Damit kann man den Fehlstart zu Beginn der Rückrunde getrost ad acta legen und den nächsten Aufgaben wieder etwas gelassener entgegensehen.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.