„Vellmar-Wochenende“ endet mit Unentschieden … „Erste“ punktet in letzter Minute!

Am Ende dieser ereignisreichen Woche hatten wir unsere Ziele eigentlich (fast) erreicht. Vier Spiele, drei Siege, ein Unentschieden … keine schlechte Bilanz für einen Aufsteiger. Die letzte Tischtenniswoche im Jahr 2013 entwickelte sich nochmals zu einer wahren „Englischen Woche“ und unsere 1. Herren-Mannschaft war kurz vor der wohlverdienten Winterpause nochmals richtig gefordert. Doch der Reihe nach, Step by Step, und zum Schluss noch eine Anekdote, die man nur mit der „geilsten Mannschaft der Welt“ erleben kann (Mir kommen jetzt noch die Tränen, wenn ich daran denke … nicht wahr „Mr. Boombastic“?). Begonnen hatte alles mit dem Sieg gegen den TSV 1892 Vellmar heute vor einer Woche. Am vergangenen Sonntag ging die Vellmarer (Fest-)Spielwoche dann in die zweite Runde. Nach der Mannschaft aus Niedervellmar gaben an diesem Sonntagnachmittag die Spieler aus Obervellmar ihre Visitenkarte in Wellerode ab. Und die Gäste kamen mit der Empfehlung eines 9:5 Vortag-Erfolges gegen Rengershausen angereist.

Mit diesem Wissen in den Hinterköpfen startete unsere 1. Herren-Mannschaft dann auch recht holprig in die Partie. 1:2 nach den Doppeln (Alex Otto und Sascha Wagner) und 1:1 im ersten Paarkreuz durch einen Erfolg von Alex O.. Im zweiten Paarkreuz lief es dann aber besser. Sowohl Alex Schmid in „Dreien“ und Hermann Kinzl in „Fünfen“ sorgten für die erstmalige Führung zum 4:3 für unsere Mannschaft. Diese hielt aber nur kurz und nach zwei Niederlagen im dritten Paarkreuz lagen wir zur „Halbzeit“ 4:5 zurück.

Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts musste zunächst unser 1. Paarkreuz an die Tische. Dabei siegte unsere Nummer Eins, Alex O., souverän in vier Sätzen gegen den Top-Spieler der Gäste, Jörg Dombai. Auch Sascha bot eine starke Leistung gegen Friedhelm Mänz und siegte ebenfalls in vier Sätzen. Somit ging man wieder in Front und hatte im Anschluss die Möglichkeit, die Führung weiter auszubauen. Dies gelang uns zunächst auch durch den Vier-Satz-Erfolg von Alex S., der das zwischenzeitliche 7:5 besorgte. Doch die Gäste gaben sich noch nicht geschlagen und verkürzten im zweiten Einzel im mittleren Paarkreuz auf 7:6. Vellmar gab anschließend weiter Gas und Tobi Ochs lag gegen Oliver Grüning schnell mit 0:2 Sätzen in Rückstand. Würde man dieses Spiel wirklich noch komplett aus der Hand geben? Tobi konnte verkürzen, 12:10 im Dritten, konnte sogar ausgleichen, 11:6 im Vierten. Im entscheidenden Fünften war der Gästespieler dann aber wieder am Drücker und markierte den 7:7 Ausgleich. Führung futsch und nach der Niederlage von Jürgen Scheich lag man vor dem Schlussdoppel mit 7:8 im Rückstand. So war es an unserem Doppel Nummer Eins, zumindest einen Punkt in Wellerode zu belassen. Und Alex O. und Sascha zeigten dann auch, warum sie im Doppel-Ranking der Bezirksklasse Gruppe 4 zu den Top-Doppelpaarungen zählen. Nach einem knappen 12:10 Erfolg im ersten Satz, ließen sie Jörg Dombai und Friedhelm Mänz in den beiden folgenden Sätzen mit 11:5 und 11:6 keine Chance und markierten damit den achten Punkt für unsere Mannschaft. Mit dem zweiten Unentschieden in dieser Saison konnte sich unsere Mannschaft damit im oberen Tabellendrittel weiter festsetzen.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.