Volle Punkteausbeute für Zweite Mannschaft!

TSG 1896 Wellerode II – TSV 1892 Heiligenrode III 9:4

Am Dienstagabend konnte unsere 2. Mannschaft gegen eine ersatzgeschwächte Heiligenröder Mannschaft einen wichtigen Sieg einfahren. Mit einem 3:0 nach den Eingangsdoppeln konnte das vordere Paarkreuz mit Ralf und Frank ebenfalls beide Punkte verbuchen, zum 5:0 Zwischenstand. Das mittlere Paarkreuz mit Ewald und Hansi musste beide Punkte an den Gegner abgeben, somit kamen die Gäste nochmals auf 5:2 heran. Aber auf das hintere Paarkreuz mit Michael und Herbert war dann wieder Verlass und so stand es zur Halbzeit 7:2 für Wellerode. Ralf konnte das Ergebnis dann auf 8:2 verbessern. Frank und Ewald mussten Ihren Gegnern dann wieder gratulieren, ehe es Hansi vorbehalten war, den Sieg unter Dach und Fach zu bringen.

Doppel: Baumann/Sienel (1), Meibert/Lasch (1), Oberreiter/Homburg (1); Einzel: Baumann (2), Meibert (1), Sienel (1), Homburg (1), Lasch (1).

KSV Baunatal III – TSG 1896 Wellerode II 5:9

Am darauf folgenden Freitag musste die Mannschaft dann nach Baunatal reisen. Gegen eine diesmal komplett antretende Mannschaft sollte die Aufgabe unlängst schwerer werden. Schon in den Doppeln wurde das deutlich, musste doch unser Doppel 1 seinen Doppelpunkt in 5 umkämpften Sätzen an den Gegner abgeben. Unsere Doppel 2 und 3 konnten jedoch die Punkte zu einer 2:1 Führung einholen.

Unser vorderes Paarkreuz hielt sich in den ersten Einzeln schadlos. Ralf konnte in guter Form aufspielen und ließ seinem Gegner in 3 Sätzen keine Chance. Auch Frank wusste gegen des Gegners Nr. 1 zu überzeugen und holte den Punkt für unsere Mannschaft. Im mittleren Paarkreuz hatte Hansi einen sehr starken Gegner erwischt, gegen den er in 4 Sätzen verlor. Aber Ewald stellte den alten Abstand wieder her zum Zwischenstand von 5:2 für Wellerode. Im hinteren Paarkreuz holte Michael seinen Punkt sicher in 3 Sätzen ein, ehe Herbert sein Einzel sehr unglücklich in 5 Sätzen verlor. Halbzeitstand 6:3 für Wellerode.

Im zweiten Durchgang sorgte unser vorderes Paarkreuz für eine Vorentscheidung. Ralf und Frank holten in jeweils 4 Sätzen die Punkte ein. Danach schwächelte unser mittleres Paarkreuz in beiden Einzeln und gaben beide Punkte an den Gegner ab. Somit war es an diesem Abend dem Mannschaftsführer vergönnt, den berühmten Sack zu zumachen. Ein nie gefährdeter 4-Satz-Sieg durch Michael stellte den 9:5 Erfolg sicher.

Mit nunmehr 6:2 Punkten kann sich die zweite Mannschaft in der oberen Tabellenhälfte festsetzen.

Doppel: Meibert/Lasch (1), Oberreiter/Homburg (1), Einzel: Baumann (2), Meibert (2), Oberreiter (1), Homburg (2). © Michael Homburg

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.