Traumstart perfekt … „Erste“ siegt auch in Niederzwehren!

Mit dem Selbstbewusstsein von zwei Siegen im Rücken musste unsere 1. Herren-Mannschaft am vergangenen Donnerstag zur FTN 1897 nach Kassel-Niederzwehren reisen. Trotz guter Erinnerungen an die letzte Saison, als man drei Erfolge in der Serie und im Pokal feiern konnte, war man gewarnt vor dem Mitaufsteiger, hatte die Mannschaft doch mittlerweile ein neues Gesicht erhalten. So ging man zwar selbstbewusst, aber auch mit dem notwendigen Respekt an die Tische. Und diese Einstellung war letztendlich auch von Erfolg gekrönt, wie der Verlauf dieser Partie zeigte.

Ein perfekter Start mit drei Doppelsiegen von Alex O./Sascha, Alex S./Tobi und Hermann/Jürgen bildeten dann gleich zu Beginn dieser Begegnung auch den Grundstein für den späteren Erfolg. Was folgte, waren zwei souveräne Vorstellungen unseres ersten Paarkreuzes mit Alex O. und Sascha. Zweimal 3:1 und es stand schnell 5:0 für unsere Mannschaft. Hermann ließ im Anschluss nur wenig zu und siegte deutlich in drei Sätzen. Zeitgleich wurde am Nebentisch das vermutlich ansehnlichste Match dieses Donnerstagabends ausgetragen, Matthias Göbel vs. Alex S., ein Spiel auf des Messers Schneide. Alex bestätigte aber auch in dieser Partie seine Nervenstärke und seine starke Form und gewann nach fünf hoch spannenden Sätzen. Der 7:0 Führung folgte dann der erste Punkt der Gäste an diesem Abend, ehe Tobi nach einem hart umkämpften Spiel den alten Abstand wieder herstellen konnte.

Mit einer hoch verdienten 8:1 Führung gingen wir also in den zweiten Spielabschnitt. Alex O. musste nochmals ran und er machte dann das, was er am besten kann … gewinnen. 3:1 nach Sätzen, 9:1 nach Spielen … es war der dritte Sieg in dieser neuen Saison und der 26. (!) Erfolg in Serie. Eine phantastische Leistung unserer Mannschaft, die Stolz auf das Gezeigte und Stolz auf das Erreichte sein kann.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.