„Erste“ geht weiter ihren Weg … 9:4 gegen Auedamm!

Nostalgie pur in Wellerode, es fühlte sich an wie in den guten alten 90igern. In altbekannter, aber dennoch ungewohnter Umgebung, wir mussten am gestrigen Samstagnachmittag in die „alte“ Sporthalle umziehen, empfing unsere 1. Herren-Mannschaft die Gäste der Kasseler Spvgg. Auedamm III in dieser kleinen, aber dennoch gemütlichen Sportstätte. Ob es dann wirklich an der ungewohnten Umgebung oder auch an anderen Umständen lag, auf jeden Fall entwickelte sich Rückrundenspiel Nummer Vier zum bis dato kniffeligsten Match nach der Winterpause.

Wie schon am Montag in Baunatal taten wir uns zunächst auch in den Doppeln wieder sehr schwer. Während Alexander Otto und Sascha Wagner klar in drei Sätzen gewannen, glichen die Gäste am Nebentisch zum 1:1 aus. Hermann Kinzl und Jürgen Scheich mussten sich im Anschluss mächtig strecken, um ihr Doppel erfolgreich nach Hause zu bringen. 16:14 im entscheidenden fünften Satz. In den Einzeln ging es dann auch nur stotternd voran. Jeweils „nur“ 1:1 in den jeweiligen Paarkreuzen. Alex O., Sascha und Tobias Ochs mit jeweils sicheren 3-Satz-Erfolgen, die anderen zum Teil mit Pech im „Fünften“ verloren. Somit ging man mit einer knappen 5:4 Führung in die „Halbzeit“. Gegen eine Mannschaft, die man in der Vorrunde noch deutlich mit 9:1 in die Schranken weisen konnte, die aber, und das sei an dieser Stelle auch erwähnt, in der Rückrunde schon Topmannschaften wie Harleshausen ein Bein stellen konnte (Anmerkung der Redaktion: Beide Mannschaften trennten sich 8:8 Unentschieden.).

Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts, mittlerweile war ein Großteil der Spielerfrauen und -kinder eingetroffen („Cool, dass Ihr alle zugesehen habt.“), schien die Mannschaft die mäßige „1. Halbzeit“ mental gut verarbeitet zu haben. Alex O. und Alexander Schmid mit zwei 3-Satz-Erfolgen im ersten Paarkreuz bescherten uns dann nämlich zunächst eine beruhigende 7:4 Führung. Sascha mit seinem zweiten Sieg an diesem Samstagnachmittag und Hermann mit einem 4-Satz-Erfolg machten im Anschluss den 9:4 Sieg und den vierten Rückrundenerfolg in Serie perfekt.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.