Drittes Paarkreuz sichert Sieg … „Erste“ quält sich in Nordshausen!

Es war ein deutliches Zeichen im hoffentlich richtigen Moment. Dieser hart erarbeitete 9:6 Erfolg am Montag, den 19. November 2012, bei Aufsteiger SV 1890 KS-Nordshausen hat gezeigt, dass das angestrebte Ziel „Aufstieg“ kein Spaziergang ist. Dieses Spiel hat aber auch gezeigt, dass diese Mannschaft Moral besitzt und sich auch quälen kann, wenn es darauf ankommt. Und insbesondere der Spielverlauf zu Beginn der Partie machte schnell deutlich, dass es an diesem nebeligen Montagabend ein echt hartes Stück Arbeit werden würde.

Nur ein Punkt nach den Doppeln durch Alexander Schmid/Tobias Ochs und auch in den Einzeln ging es dann zunächst zäh weiter. Dem 1:3 Rückstand folgte ein 4-Satz-Erfolg von Alexander Otto sowie ein sicherer 3-Satz-Sieg von Alex Schmid zum zwischenzeitlichen 3:3 Ausgleich. Anschließend das 3:4, ehe unser Paarkreuz Nr. 3 ihre Stärke an diesem Abend erstmals unter Beweis stellte. Sowohl Jürgen Scheich als auch Tobi jeweils in 4-Sätzen und man ging erstmals in Führung, 5:4 zur „Pause“.

Durchgang Zwei begann dann mit dem Top-Spiels diesen Abends, vielleicht sogar der gesamten Kreisliga Gruppe 1 … Lukas Namyslo vs. Alexander Otto. Und es wurde das erwartete spannende und hochklassige Match, was die Nummer Eins der Gastgeber dann in vier Sätzen knapp für sich entscheiden konnte. Dem abermaligen Ausgleich folgte dann jedoch postwendend die erneute Führung unserer Mannschaft durch den 3-Satz-Erfolg von Sascha Wagner. Hermann Kinzl konnte im Anschluss nachlegen und die Führung auf 7:5 ausbauen. Zeitgleich stieg am Nebentisch das nächste hoch spannende Duell der beiden Top-Spieler des zweiten Paarkreuzes … Andreas Stein gegen Alexander Schmid. Und nachdem die Nordshäuser auch in dieser Begegnung die Oberhand behielten, gingen an diesem Abend die beiden beeindruckenden Siegesserien unserer „A-Klasse“ zu Ende. Die Gastgeber waren also wieder zurück im Spiel und man musste sich schon die Frage stellen, warum diese Mannschaft eigentlich in den Niederrungen der Kreisliga rumdümpelt. Die Führung war also mittlerweile auf 7:6 zusammen geschrumpft. Aber wohl dem, der einen Tobi und einen Jürgen in seinen Reihen hat. Ein klarer 3-Satz-Sieg durch Tobi und ein 5-Satz-Zittererfolg von Jürgen machten den am Ende sicherlich unerwartet knappen, aber bei einem Spieleverhältnis von 31:24 doch verdienten Erfolg unserer 1. Herren-Mannschaft perfekt.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.