Kreispokalendrunde in Calden … „Erste“ überrascht mit Platz Zwei!

Am Sonntag, den 26. Februar 2012, trafen sich in Calden die besten 8 Mannschaften der Kreisligen Gruppe 1+2, um den Kreispokalsieger 2012 zu küren. Unsere Mannschaft musste an diesem Tag auf seine etatmäßige Nr. 2 – Ralf Baumann – verzichten und ging somit mit der Besetzung Hermann Kinzl, Sascha Wagner und Alexander Schmid in die stark besetzte Endrunde.

Hätte jemand vorher gesagt, Platz 2 geht an Wellerode – wir hätten wohl sofort unterschrieben – nach 6 stündiger Spielzeit, großem Kampf und tollen Ballwechseln – überwog aufgrund des Verlaufes aber fast die Enttäuschung über eine knapp verpasste Pokalsensation.

Aber der Reihe nach. Im Viertelfinale wurde uns der Tabellenführer unserer Gruppe 1 – TSV Vellmar – zugelost. Diese Partie begann sofort mit einem Paukenschlag – Sascha Wagner konnte die Nr. 1 der Gäste überraschend klar mit 3:0 in die Schranken weisen. Und so ging man nach Niederlage von Hermann Kinzl und Sieg von Alexander Schmid, der nach einem 2:0 Satzrückstand das Spiel noch drehte – mit einem 2:1 ins Doppel. Hier agierten Sascha und Alex sehr gut – mussten sich aber einem der stärksten Doppeln unserer Klasse knapp geschlagen geben. Somit blieb es Hermann und Sascha in den Einzeln vergönnt den Halbfinaleinzug perfekt zu machen.

Hier wartete die Mannschaft des FT Niederzwehren auf uns. Auch hier ging unsere Mannschaft hochmotiviert an die Tische und nach knapp einer Stunde hatte man den Gegner mit einem in dieser Höhe unerwarteten 4:0 nach Hause geschickt. Vor allem der klare 3:0 Sieg von Alex Schmid gg. die Nr. 1 der Gäste war doch sehr bewerkenswert – Hermann und Sascha mit jeweils einem 3:1 Sieg – sowie das Doppel Schmid/Wagner mit einem glatten 3:0 – und die Messe war für die Niederzwehrener gelesen.

Was folgte war das Endspiel gegen den Tabellenführer der Gruppe 2 – den TTC Hofgeismar – die im Halbfinale etwas überraschend den Favoriten aus Elgershausen bezwingen konnten. War man zu Beginn noch auf Schadensbegrenzung aus – entwickelte sich in den nächsten 2 Stunden ein Duell auf Augenhöhe mit teilweise sensationellen Ballwechseln.

Die Gäste aus Hofgeismar erwischten den besseren Start. So musste sich Alex nach großem Kampf erst im Entscheidungssatz mit 11:9 der Nr. 1 der Gäste geschlagen geben. Während Hermann gg. die Nummer 2 der Gäste den kürzen zog konnte Sascha mit einem klaren 3:0 Sieg auf 2:1 verkürzen. Ein wiederum hervorragend harmonierendes Wagner/Schmid – Doppel konnte einen wahren Tischtennis-Krimi auf allerhöchstem Niveau mit beeindruckendem Offensiv-Tischtennis mit 3:2 für sich entscheiden und damit den Ausgleich erzielen.

Im Anschluss musste Hermann dem jungen, sehr stark aufspielenden Spitzenspieler der Gäste den Vorrang lassen – aber Sascha konnte mit einer bärenstarken Leistung die Nr. 2 der Gäste in 5 Sätzen in die Knie zwingen – und blieb damit auch im fünften Einzel an diesem Tag ungeschlagen! Damit stand es 3:3 und Alex hätte einen wahrhaft traumhaften Sonntag vergolden können. Leider gingen ihm beim Stand von 11:6 und 8:5 ein wenig die Kräfte aus und er verlor völlig überraschend den Faden und musste seinem Gegner, der sich im Verlauf des Spiels in einen kleinen Rausch spielte zum Sieg gratulieren.

Somit stand am Ende eine unglückliche 3:4 Final-Niederlage gegen eine Hofgeismarer Mannschaft zu buche, einer Mannschaft, die an diesem Sonntag sicherlich zu schlagen gewesen wäre, aber die den Titel mit Sicherheit auch verdient hat. Wir gratulieren daher selbstverständlich recht herzlich dem neuen Kreispokalsieger! Für unsere Mannschaft bleibt die Erkenntnis, dass man mit Einsatzwillen und großem Kampf keinen Spieler in dieser Klasse fürchten muss! Auf einen neuen Versuch im Jahr 2013 – dann mit hoffentlich erfolgreichem Abschluss! Aus Calden berichtete exklusiv Alex Schmid … vielen Dank hierfür.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.