Jugend verliert erstes Spiel … Schüler gegen TSG Kassel ohne Chance … Vierter Sieg in Folge für zweite Herren… Abstiegsplätze endlich verlassen!

Jugend – TSV 1945 Ihringshausen II 4:6
Ohne Sascha Baumann verlor unsere Jugend-Mannschaft ihr erstes Spiel in der Serie gegen Ihringshausen II mit 4:6. Nach den Doppeln und dem ersten Einzel führte man noch mit 2:1, verlor dann aber drei Einzel in Folge. Durch Siege von Marc Schröter und Patrick Baumann konnte man noch zum 4:4 ausgleichen. Die beiden letzten Einzel wurden dann aber verloren und der Gast konnte mit einem 6:4 Sieg die Heimreise antreten.

Schüler – TSG 1887 Kassel 1:6
Unsere Schüler-Mannschaft hatte zwei Stunden später gegen die TSG 1887 Kassel nicht die geringste Chance und verlor klar gegen den Gast aus Kassel mit 1:6. Einzig Tim Staude konnte sein Spiel nach fünf Sätzen für unsere Mannschaft gewinnen. Nach einer Stunde Spielzeit konnte der Gast wieder die Heimreise antreten.

Herren II – FSV Dörnhagen 1899 9:2
Mit dem vierten Sieg in Folge konnte unsere 2. Herren-Mannschaft die Abstiegsplätze gegen den Tabellenvorletzten aus Dörnhagen, wo unsere Mannschaft in der Vorrunde noch mit einer 9:7 Niederlage in die Saison gestartet war, verlassen. Man startete wie in den letzten beiden Heimspielen wieder mit zwei Doppelerfolgen und sah sich gleich in einer guten Ausgangsposition. Die Doppel Frank Meibert/Herbert Lasch und Wilfried Brand/Oldrich Vybiral  gewannen sicher in drei Sätzen, das Doppel Ewald Oberreiter/ Bernd Böhling  musste nach vier Sätzen dem Spitzendoppel der Gäste (mit dem Ex-Welleröder Karl-Heinz Groß) zum Sieg gratulieren.

Frank, Ewald und Herbert sorgten dann schnell für eine beruhigende 5:1 Führung. Wilfried musste sich im Anschluss in drei Sätzen gegen den Spieler der Gäste geschlagen geben. Oldrich konnte sein Spiel dann in vier Sätzen gewinnen. Bernd musste in den fünften Satz den er knapp mit 11:7 gewinnen konnte. Frank konnte sein Einzel gegen den Spitzenspieler der Gäste klar in drei Sätzen gewinnen. In einem spannendem Spiel verlor Ewald dann in 5 Sätzen gegen die starke Nummer zwei der Gäste, ehe Herbert den Schlusspunkt gegen die Dörnhagener mit einem klaren 3:0 Erfolg setzen konnte. Mit so einem klaren Erfolg hatten wir nach dem Spiel der Vorserie nicht gerechnet, da auch noch unsere Nummer zwei wegen Krankheit nicht zur Verfügung stand und Dörnhagen in Bestbesetzung angetreten ist.

Folgende Spieler wurden eingesetzt: Frank Meibert (2:0), Ewald Oberreiter (1:1), Herbert Lasch (2:0), Wilfried Brandt (0:1), Oldrich Vybiral (1:0) und Bernd Böhling (1:0) sowie die Doppel Frank Meibert/Herbert Lasch (1:0), Ewald Oberreiter/Bernd Böhling (0:1) und Wilfried Brandt/Oldrich Vybiral (1:0).

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.